nice to know

Wissenswertes aus unserem Blog

April 2019

Wer schreibt, der bleibt – Stress & Ernährung

Stress ist ein Phänomen unserer heutigen schnelllebigen Zeit. Und Stress belastet! Insbesondere dann, wenn diese Belastung über einen längeren Zeitraum anhält. Da fällt es oft nicht leicht sich gesund zu ernähren

Stress ist meist ein Zusammenspiel aus mehreren Auslösern. Nur dann, wenn man sie als solche erkennt, kann man effektiv dagegen vorgehen. Die Dinge die wir essen, oder auch nicht essen, können dabei enormen Einfluss auf unser Empfinden und unsere Konzentration ausüben.

Ein Tagebuch bietet Unterstützung…

… um zu erkennen, welche Gewohnheiten gut für dich sind, bzw. um zu erkennen in welchen Situationen du zu ungesunden Snacks greifst. Diese Verhaltensweisen verlaufen meist unbewusst, sodass sie uns häufig nicht klar sind. Deshalb kann die schriftliche Auseinandersetzung mit den möglichen Ursachen auch vorbeugend gegen Stimmungsschwankungen, Depression und sogar Burnout wirken.

Es gilt, die Ursachen zu erkennen und zu beseitigen, und nicht die Stresssymptome!

Es kommt gar nicht so selten vor, dass der Fokus ausschließlich auf die Symptome, wie z. B. Schlaflosigkeit oder Magenbeschwerden und deren Behandlung gelegt wird, ohne die Stressursachen genauer zu analysieren. Wenn du unter permanentem Druck stehst und allen Ursachen genau auf die Spur kommen willst, stellt ein Tagebuch eine echte Chance da!

Was kommt rein?

Im Grunde genommen handelt es sich um ein simples Büchlein, in denen du dir Notizen machst, die zur Vorbeugung von Stress dienen. Alleine die Eintragung in diese Tagebücher kann einen Großteil der Stresssymptome reduzieren.

Ein Tagebuch zu führen hört sich schwerer an, als es eigentlich ist. Es handelt sich um ein Notizbuch, Block oder ein kleines Heftchen, in das du einfach einträgst in welcher Situation du was isst. Gar nicht unbedingt wie viel, oder wann! Wichtig ist erstmal nur zu erkennen, unter welchen Umständen du zu ungesunden Lebensmitteln greifst und dann zu analysieren warum du dem Konsum verfallen bist.

In welchem emotionalen Zustand bist du gewesen? Stress, Angst, Freude, Geselligkeit, Wut oder Trauer? Welche Menschen oder Orte haben dich beeinflusst? Dieses schriftliche reflektieren ist besonders effektiv beim Erkennen der Auslöser und hilft dir, diese zu überwinden.

Ein simples Ernährungstagebuch öffnet dir möglicherweise die Augen für Zusammenhänge, die du zuvor nie für möglich gehalten hast. ​​Nun liegt es an dir, Maßnahmen zu treffen, die zu einem stressfreien Leben beitragen.